• 14:13
  • 25.05.2019
Sumpfzypresse ist älter als das Christentum
incidents
25.05.2019

Sumpfzypresse ist älter als das Christentum

read more
Forscher der University of Arkansas haben in North Carolina den ältesten bekannten Feuchtgebietsbaum der Welt entdeckt. Dabei handelt es sich um eine Echte Sumpfzypresse (Taxodium distichum), deren Alter das Team um den Geowissenschaftler David Stahle auf 2624 Jahre bestimmte. Bereits 1988 fanden die Forscher in derselben Region einen 1700 Jahre alten Zypressenbaum. Daraufhin machte sich das Team gezielt auf die Suche nach noch älteren Exemplaren. Die Forscher hatten für ihre Untersuchungen insgesamt 110 Sumpfzypressen in einem bisher nicht erforschten Naturschutzgebiet entlang des Black River untersucht.

Für die Altersbestimmungen machten sie mehrere Probebohrungen in den Stämmen der Bäume. Anhand der Jahresringe und der Ergebnisse der sogenannten Radiokarbondatierung bestimmten sie schließlich das Alter der ausgesuchten Bäume und fanden so den neuen Rekordhalter. "Es ist sehr bemerkenswert, dass ein so alter Baum bis heute überleben konnte", freut sich Stahle, der die Studie leitete. Sumpfzypressen seien als Holzlieferanten sehr beliebt und wurden in der Vergangenheit deshalb oftmals gefällt. "Auch ein Teil des gegenwärtigen Bestandes entlang des Black River ist durch Abholzung und Umweltverschmutzung bedroht", führt der Geowissenschaftler weiter aus. 

Nummer fünf der ganz Alten
Famed Harry Potter actor Robert Hardy dead at 91
Mit 2624 Jahren ist die Sumpfzypresse nicht nur der bisher bekannte älteste Feuchtgebietsbaum der Welt, sondern auch der älteste Baum im Osten Nordamerikas. Sie ist zudem der fünftälteste Baum in der Welt und gesellt sich damit zum Old Tjikko, einer 9569 Jahre alten Fichte, die in Schweden steht. Ihr unglaubliches Alter hat sie erreicht, weil sie immer wieder neu aus dem uralten Wurzelstock austreibt. Die Echte Sumpfzypresse schafft es als eine von acht in die Liste der Baumarten, die nachweislich über 2000 Jahre alt werden können.

Die Forscher hoffen, aus dem Holz der über 2000 Jahre alten Bäume wertvolle Klimainformationen aus längst vergangenen Zeiten gewinnen zu können. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Forscher im Fachmagazin "Environmental Research Communications".
3896133
read more